Wie importiere ich ein ADM Template?

Autor: Mark Heitbrink - vom 09.01.2013 - Kategorie(n): Hintergrundwissen ADM Vorlagen

  1. Als erstes brauche ich eine Richtlinie oder zumindest den lokalen Gruppenrichtlinien-Editor (gpedit.msc)
  2. Im Kontext Menü der Administrativen Vorlagen findet ihr den Punkt "Vorlage hinzufügen/entfernen" Dabei ist es völlig egal, ob das Template im Benutzerbereich oder im Computerbereich importiert (oder entfernt) wird. Die ADM Templates sind für die Richtlinie zuständig. Die Unterscheidung in welchem Bereich die Richtlinie angezeigt wird findet im Template selber anhand der CLASS Einträge statt. Diese definieren den Zweig der Registry. HKey_Current_User (Class User) oder Hey_Local_Machine (Class Machine).
  3. Im sich öffnenden Fenster findet man die aktuell eingetragenen Templates dieser Richtlinie und über die Schaltfläche "Hinzufügen" bekommt man den bekannten "Datei öffnen" Dialog. Der erste Pfad der geöffnet wird ist immer: %systemroot%\inf an jedem System! Also auch wenn ihr die Richtlinie von einer Workstation aus bearbeitet, die auf dem DC hinterlegt ist. Der erste Pfad verweist immer auf das lokale %systemroot%\inf Verzeichnis.
  4. Jetzt muss das gewünschte Template nur noch ausgewählt werden. Es findet automatisch eine Syntax Prüfung statt. Deswegen kann der Import Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen, je nach Größe der Datei. Das Template wird Zeile für Zeile abgearbeitet, was beim Import der system.adm mit fast 11.000 schon einiges dauert.
  5. 5. Ein Problem, gerade bei eigenen ADM Templates stellt die vorkonfigurierte Ansicht dar.


Windows 2000:
Ansicht -> „Haken“ entfernen bei => Nur Richtlinien anzeigen

Windows XP/2003: 
Ansicht -> Filterung -> „Haken“ entfernen bei => Nur vollständig verwaltbare Richtlinieneinstellungen anzeigen

Windows Vista und höher:

ADM Dateien werden in der Ansicht nicht mehr gefiltert, dafür werden jetzt ADMx gefiltert.

 

"blaue" Richtlinien sind im .\Policies Schlüssel der Registry hinterlegt und sind 100% Richtlinienkonform. Die "roten" sind ncht löschbar und schreiben sich als Einstellung/Preference in die Registry.