msiexec.exe in der Kommandozeile

09.01.2013 | Autor: Mark Heitbrink

MSI Pakete können nicht nur per Softwarezuweisung installiert werden. Es geht auch über die Kommandozeile. Oftmals wird die Installation mittels einer "setup.exe" angestossen und diese führt die Anweisungen in dem MSI Paket aus. Die msiexec.exe steuert den Verlauf auf dem Client.

Die msiexec.exe als Clientkomponente wird aber spätestens in dem Moment mit ihren Kommandozeile Parametern zur großen Rettung, wo ich als Administrator Fehlermeldungen abfangen möchte oder eine unatteded Installation mit einem anderen Werkzeug als der Gruppenrichtlinie durchführe.

Ein paar simple Beispiele:

  • Unattended/Unbeaufsichtigte Installation ohne Interaktion und ohne Nachricht
        msiexec /i namedes.msi /qb-
  • Unattended De-Installation ohne Interaktion und ohne Nachricht
        msiexec /x namedes.msi /qb-
  • Unattended Installation mit Fehler-(Error)-protokoll
        msiexec /i namedes.msi /qb- /Le logfile.txt
  • Unattended Installation mit mit ausführlichem Protokoll
        msiexec /i namedes.msi /qb- /L*v ogfile.txt
  • Entpacken eines MSI Pakets
        msiexec /a name.msi
ParameterOptionenErklärungBeispiel
/i Installiert oder konfiguriert ein Produkt.msiexec /i A:\Beispiel.msi
/a Führt die administrative Installationsoption aus.msiexec /a A:\Beispiel.msi
/f Aktiviert eine oder mehrere der in der folgenden Tabelle aufgeführten Befehlszeilenoptionen 
 pErneute Installation nur dann, wenn die Datei fehlt.msiexec /fpecms Beispiel.msi
 oErneute Installation, wenn die Datei fehlt oder eine ältere Version der Datei installiert ist.
 eErneute Installation, wenn die Datei fehlt oder eine gleich alte oder ältere Version der Datei installiert ist.
 dErneute Installation, wenn die Datei fehlt oder eine andere Version der Datei installiert ist.
 cErneute Installation, wenn die Datei fehlt oder die gespeicherte Prüfsumme nicht mit dem berechneten Wert übereinstimmt.
 aErneute Installation aller Dateien.
 uNeuschreiben aller erforderlichen benutzerspezifischen Einträge in der Registrierung.
 mNeuschreiben aller erforderlichen computerspezifischen Einträge in der Registrierung.
 sÜberschreiben aller vorhandenen Verknüpfungen.
 vAusführen von der Quelle aus und erneute Zwischenspeicherung des lokalen Pakets.
/x Deinstalliert das Paketmsiexec /x Beispiel.msi
/j Ankündigen eines Produkts 
 uAnkündigung an den aktuellen Benutzermsiexec /jm Beispiel.msi

msiexec /jm Beispiel.msi /t transform
 mAnkündigung an alle Benutzer des Computers
 /gDie Kennung für die Sprache
 /tAnwenden der Transformation auf das angekündigte Paket
/L Der Pfad der Protokolldatei 
 iProtokolliert Statusmeldungen/L* protokoll.log
 wProtokolliert Warnungen
 eProtokolliert alle Fehlermeldungen
 aProtokolliert das Starten von Aktionen
 rProtokolliert vorgangsspezifische Einträge
 uProtokolliert Benutzeranforderungen.
 cProtokolliert anfängliche Parameter für die Benutzeroberfläche
 mProtokolliert nicht genügend Arbeitsspeicher
 pProtokolliert Terminaleigenschaften
 vProtokolliert die ausführliche Ausgabe. Wenn Sie auch die Option v verwenden möchten, geben Sie /L*v an.
 +Hängt an die vorhandene Datei an
 !Schreibt jede Zeile in das Protokoll
 *Protokolliert alle Daten, mit Ausnahme der Option v. Dies ist ein Platzhalter
/p Wendet einen Patch an. immer in Kombination mit /amsiexec /p  Patchpaket  /a  Beispiel.msi
/q Ebene der Benutzeroberfläche 
 nZeigt keine Benutzeroberfläche anmsiexec /qb Beispiel.msi  
 bZeigt eine einfache Benutzeroberfläche an
 rZeigt eine eingeschränkte Benutzeroberfläche an, bei der am Ende der Installation ein modales Dialogfeld geöffnet wird
 fZeigt eine uneingeschränkte Benutzeroberfläche an, bei der am Ende der Installation ein modales Dialogfeld geöffnet wird
 n+Zeigt außer einem modalen Dialogfeld am Ende der Installation keine Benutzeroberfläche an
 b+Zeigt eine einfache Benutzeroberfläche an, bei der am Ende der Installation ein modales Dialogfeld geöffnet wird.
 b-Zeigt eine einfache Benutzeroberfläche ohne modale Dialogfelder an